Der Mensch ist immer noch der außergewöhnlichste Computer von allen.

John F. Kennedy (1917-63)

ALL3090 per Kommandozeile programmieren?!

ALL3090 per Kommandozeile programmieren?!

Der ALL 3090 kann laut Beschreibung per UDP-Paketen programmiert werden, ich zitiere:

 ALLnet ALL3090 Steuerung über UDP
=================================

Wenn gefordert ist, die Schaltausgänge nicht über die
Weboberfläche zu schalten, sondern direkt programmatisch,
kann dies über UDP-Pakete erfolgen.

Der ALL3090 prüft hierbei, ob die Portnummer mit der
eingestellten Portnummer (Default: 12346) übereinstimmt.
Außerdem ist eine Prüfung der sendenden IP-Adresse
möglich. Wenn der Defaultwert (0.0.0.0) eingestellt ist,
werden Pakete von jeder Station entgegengenommen. Ist eine
andere IP-Adresse eingestellt, werden nur Pakete verarbeitet,
derem Absender gleich der eingestellten Adresse ist.

Inhalt des Datenpakets
----------------------
(Header 42 Bytes ignoriert, nur die Nutzdaten)

Byte 0: Relaisnummer (0...7) des zu schaltenden Kontakts
Byte 1: Gewünschter Schaltzustand (0...1) für den Kontakt
Byte 2:
Byte 3:

Bytes 2+3 werden vom ALL3090 nicht geprüft.
Die Nummern in Bytes 0+1 sind direkt die Werte (ASCII-Codes $00...$07),
NICHT Ziffern (ASCII-Codes $30...37)

Vorteil wäre die schnelle Übertragung ohne den riesiegen Überhang der Webseite - unter Linux geht das sogar in BASH-Scripten:

#sendip -p ipv4 -is 192.168.1.1 -p udp -us 12346 -ud 12346 -d 0x07010D0A 192.168.1.2

-p ipv4 .. module ipv4.so
-is Source-IP

-p udp .. module udp.so
-us sourceport
-ud Destinationport

-d NUTZDATEN

1. Byte: 00..07 Schalter
2. Byte: 00 oder 01 für Zustand

Der Beispielbefehl setzt also Schalter 7 auf EIN.

Die Adresse der Box ist das letzte Argument.

Nähere Infos zu sendip

Zurück zur Übersicht
Teamviewer Logo
Fernwartung
PANDA Sign
DIE ANTIVIRUS REVOLUTION
Watchguard Sign
Intelligente Sicherheit leicht gemacht.

Next Generation VoIP
Sophos Sign
Security made simple
1&1 Shop
Telekom Shop